Luzern-Vierwaldstättersee – die Sonnenseite der Schweiz

0
247
Kappellbrücke Luzern Vierwaldstättersee Swiss Activities

Im Herzen der Schweiz findest Du alle Besonderheiten des Landes in der Ferienregion Luzern-Vierwaldstättersee vereint: Berge, Seen und städtisches Flair! An den Ufern des weit verzweigten, fjordartigen Vierwaldstättersees liegt die bezaubernde Großstadt Luzern, weshalb der See lange Zeit auch Luzerner See genannt wurde. Erst im 16. Jahrhundert änderte man den Namen in Vierwaldstättersee und bezog sich damit auf die vier angrenzenden Waldstätten (historische Bezeichnung für die Schweizer Kantone) Luzern, Uri, Schwyz und Unterwalden. Den spektakulären Rahmen des 114 Quadratkilometer großen Vierwaldstättersees bilden die Berge der Schweizer Voralpen. Hier wirst du täglich von einem atemberaubenden Panorama begrüßt, einerlei, wo du deine Unterkunft in der Region Luzern-Vierwaldstättersee gebucht hast. Ob Sommer oder Winter – die abwechslungsreiche Landschaft und das facettenreiche kulturelle Angebot in Luzern bieten Urlaubern zahlreiche Outdoor-Aktivitätsmöglichkeiten und Ausflugsziele. Die richtige Ferienregion für Individualisten, Naturliebhaber, Aktivsportler und Familien mit Kindern. Verliebte Paare, Honeymooner und Erholungssuchende können sich von Kopf bis Fuß mit einem umfangreichen Wellnessangebot auf höchstem Niveau an der Luzerner Riviera der Ferienregion Luzern-Vierwaldstättersee verwöhnen lassen. Dieser Bereich ist bekannt für das milde, leicht mediterrane Klima und eine ganz eigene Atmosphäre. Dank durchschnittlich 2.300 Sonnenstunden im Jahr wachsen in Luzern-Vierwaldstättersee auch Yucca-Palmen, Feigen und Zypressen.

Die Ferienregion Luzern-Vierwaldstättersee ist eine sehr geschichtsträchtige Region: Auf einer Bergwiese namens Rütli oberhalb des westlichen Ufer des Urnersees, der den südöstlichen Teil des Vierwaldstättersees bildet, soll der Legende nach einst durch einen Schwur (Rütlischwur) das Bündnis zwischen den drei Schweizer Urkantonen Uri, Schwyz und Unterwalden geschlossen worden sein. Diese etwa 5 Hektar große, idyllische Bergwiese ist deshalb heute eine Art Nationaldenkmal und gilt als die Wiege der Schweiz. Und warum stößt man überall in der Region Luzern-Vierwaldstättersee auf Wilhelm Tell? Laut der Legende soll sich Wilhelm Tell in Altdorf, das am südlichsten Ufer des Vierwaldstättersees liegt, dem habsburgischen Landvogt widersetzt haben und wurde daraufhin in einer Version der Geschichte in der Burg Küssnacht eingekerkert. Fast jedes Schulkind kennt die berühmte Szene, als Wilhelm Tell seinem Sohn einen Apfel vom Kopf schießen musste, um freizukommen. In Altdorf steht heute ein Denkmal für den Schweizer Volkshelden. Diese malerische Ferienregion erwartet dich also mit vielen Besonderheiten und Superlativen, die es sonst nirgends zu finden gibt. Zu den bekanntesten Urlaubsorten in der Ferienregion Luzern-Vierwaldstättersee zählen Luzern, Veggis, Vitznau, Gersau, Beckenried, Ennetbürgen und Küssnacht. Auch auf den Terrassen der Berghänge gibt es idyllische Ferienorte wie Seelisberg und Morschach.

Aktivitäten in Luzern-Vierwaldstättersee

Die verwinkelten Buchten des dunkelblauen Vierwaldstättersees, die umliegenden Berge, die Großstadt Luzern und das milde Klima sind dafür verantwortlich, dass du in Luzern-Vierwaldstättersee so ziemlich alles unternehmen kannst, wonach dir der Sinn steht. Spannende Ausflugsziele, einzigartige Sehenswürdigkeiten und zahlreiche Möglichkeiten für Outdoor-Aktivitäten aller Art im Sommer wie Winter erwarten dich im Urlaub in Luzern-Vierwaldstättersee. Von klassischen Wassersportaktivitäten bis hin zu Trendsportarten findest du hier vielfältige Angebote. Nicht umsonst wird Luzern-Vierwaldstättersee als Erlebnisregion bezeichnet.

Sommeraktivitäten in Luzern-Vierwaldstättersee

Die spannende Geschichte der Schweiz und das, was die Schweizer so besonders macht, kannst du sogar beim Wandern in Luzern-Vierwaldstättersee erkunden: Der Weg der Schweiz um den Urnersee (ausgewiesen als Wanderroute 99) wurde extra zur 700-Jahr-Feier der Schweiz von allen Schweizer Kantonen gemeinsam angelegt. Jedem Kanton ist auf dem 35 Kilometer langen Weg ein Abschnitt gewidmet – natürlich ist ebenso die berühmte Rütli-Wiese mit eingebunden. Einige Abschnitte, wie die Etappe zwischen Bauen und Flüelen, sind sogar rollstuhlgerecht und kinderwagentauglich. Ein beliebtes Wanderziel ist auch die Rigi-Kulm, die sich unübersehbar direkt am Nordostufer des Vierwaldstättersees erhebt. Wer es bis auf 1.800 Meter Höhe schafft, darf sich auf ein unglaubliches Panorama über den gesamten Vierwaldstättersee und auf die ihn umgebenden Berge, als auch zu den Nachbargewässern, dem Zugersee und dem Lauerzersee freuen. Wenn du gerne Kulinarisches und Panorama verbindest, bist du am Hausberg von Luzern, dem Pilatus, richtig. Mit seinen durch Gletschergewalten zusammengepressten Gipfeln, die eine Höhe von 2.118 Metern erreichen, zählt er zu den schönsten Aussichtsbergen in der Schweiz. Der Blick reicht hier an klaren Tagen über den Kanton Jura bis nach Frankreich und bis zum Schwarzwald in Deutschland. Du kannst zwischen der Anreise mit der Luftseilbahn oder Gondelbahn von Luzern entscheiden oder du nimmst von Alpnachstad die steilste Seilbahn der Welt. Von den Bergstationen führen Wege zu den verschiedenen Gipfeln namens Oberhaupt, Esel und Tomlishorn. Für die kulinarischen Hochgenüsse sorgen mehrere hervorragende Restaurants, wo du auf den Panoramaterrassen romantische Sonnenuntergänge genießen kannst. Sogar der amerikanische Schriftsteller Mark Twain, der für seine Bücher über die Abenteuer von Tom Sawyer und Huckleberry Finn bekannt wurde, hat den Aufstieg auf den Pilatus beschrieben, wodurch viele Amerikaner auf die Ferienregion Luzern-Vierwaldstättersee aufmerksam wurden. Die weltweit einzige Cabrio-Bahn fährt dich in ein weiteres beliebtes Wandergebiet: Das Stanserhorn. Ausgeschilderte Wege verschiedener Schwierigkeitsgrade ermöglichen es dir, genau die Route zu wählen, die deinen Ansprüchen entspricht. Von gemütlichen 30-Minuten-Spaziergängen bis hin zu mehrstündigen Wandertouren ist alles dabei. Wenn du richtige Herausforderungen suchst, hältst du dich am besten an die gelben Wegweiser mit der weiß-rot-weißen Spitze. Sie führen zu den exponierten, schmalen und steilen Gipfelwanderwegen, für die du viel Schwindelfreiheit brauchst. Weitere beliebte Aussichtsberge sind der Bürgenstock, das Bergmassiv der Mythen mit den markanten Felspyramiden, der Fronalpstock und der Uri-Rotstock. Alle Berge in der Urlaubsregion Luzern-Vierwaldstättersee sind mit Bergbahnen erschlossen.

Wo viel Wasser ist, kannst du natürlich alle Arten von Wassersportaktivitäten ausüben. Die verschiedenen Buchten des Vierwaldstättersees bieten unterschiedliche Wasser- und Windbedingungen für unterschiedliche Wassersportarten. Der Vierwaldstättersee ist so groß, dass du problemlos Wasserski-Fahren, Wakeboarden, Wakesurfen und auch Kitesurfen kannst. In mehreren Wassersportzentren entlang des Ufers kannst du an Kursen teilnehmen oder dir das notwendige Equipment ausleihen. Was wäre ein Urlaub am einzigartigen Vierwaldstättersee, ohne eine ausgiebige Schifffahrt unternommen zu haben?! Auf dem glasklaren Wasser ist Europas größte Binnenschifffahrt im Einsatz, darunter mit fünf Dampfschiffen auch die größte Dampfschiffflotte in der Schweiz und ein prachtvolles Salon-Schiff. Du kannst aber mit Freunden und Familie selbst auf dem Vierwaldstättersee auf eine Erkundungs-Bootsfahrt gehen und dir einen wendigen Katamaran, eine luxuriöse Yacht oder ein Panorama-Motorboot ausleihen. Es gibt verschiedene Bootsmodelle, für die du keinen Bootsführerschein brauchst. Ansonsten mietest du dir einfach einen Bootsguide dazu, der die schönsten Fleckchen des Vierwaldstättersees kennt und so manch interessante Geschichte im Repertoire hat. Neben Rundfahrten werden die Ausflugsschiffe für unvergessliche Events genutzt, wie für stimmungsvolle Konzerte, romantische Dinner-Abende und Brunch mit Aussicht. Oder wie wäre eine Fiesta Grande auf dem Fajita-Schiff? Auf SchweizMobil findest du die Routen für abenteuerliche Kanutouren am Vierwaldstättersee. Es gibt außerdem zwei international bekannte Ruderclubs, wobei der 1881 gegründete See-Club Luzern zu den ältesten Ruderclubs der Schweiz zählt. Auch zum Tauchen ist der Vierwaldstättersee ein Eldorado. An 10 speziell ausgewiesenen Tauchspots kannst du das ganze Jahr die Unterwasserwelt erkunden. Da das Wasser des Vierwaldstättersees auch im Sommer durch den Schutz der Berge etwas kühler ist, ist das Wasser immer klar und rein. Ein empfehlenswerter Tauchspot liegt im Bereich des Urnersees, wo dich am nördlichen Portal des Schieferneggtunnels eine spektakuläre Steilwand erwartet. Beim Ferienort Brunnen ist noch dazu Wracktauchen möglich. Dort liegt in etwa 15 Metern Tiefe ein sogenanntes Ledi-Wrack – Als Ledi werden vor allem in der Ostschweiz die großen Frachtschiffe bezeichnet. Falls du dich einen Tag einfach nur am Wasser entspannen möchtest, hast du die Wahl zwischen mehreren Freibädern, Strandbädern und Erlebnisbädern, die oft auch einen Indoor-Bereich für Schlechtwettertage oder für kalte Wintertage bieten und mit modernen Wellnessbereichen ausgestattet sind. Das Fahrrad ist das beste Fortbewegungsmittel an Land, um die Freibäder, Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele rund um den Vierwaldstättersee zu erkunden. In Luzern hast du die Möglichkeit, an einer geführten Fahrradtour durch die Stadt teilzunehmen und die schönsten Orte zu besuchen. In jedem Ferienort am Vierwaldstättersee gibt es mindestens einen Fahrradverleih, aber auch die meisten Hotels und Pensionen stellen ihren Gästen Fahrräder zur Verfügung.

Winteraktivitäten in Luzern-Vierwaldstättersee

Wenn sich das saftige Grün der Berge in reines Schneeweiß verwandelt, kommen die Skifahrer, Snowboarder, Eisläufer, Winterwanderer und Wellnessurlauber nach Luzern-Vierwaldstättersee. Eines der bekanntesten Skigebiete ist das Skigebiet Titlis, das etwa 40 Minuten von Luzern entfernt ist. Über 2.000 Höhenmeter überwindest du auf der 12 Kilometer langen Piste. Am Titlis wurde sogar ein waschechtes Iglu-Dorf erbaut. Neben dem Skigebiet Titlis gibt es noch 20 weitere hervorragend ausgebaute Skigebiete in Luzern-Vierwaldstättersee, wie am Sörenberg, am Hoch Ybrig und Melchsee-Frutt, die alle mit Bestnoten ausgezeichnet sind. Das größte Skigebiet der Zentralschweiz ist die erst im Jahr 2018 modernisierte SkiArena Andermatt-Sedrun, wo dich 120 Pistenkilometer erwarten, die mit 24 Skiliftanlagen erschlossen sind. Das moderne Skigebiet liegt am südlichen Rand der Ferienregion Luzern-Vierwaldstättersee und ist von Luzern in etwa einer Stunde zu erreichen. In den meisten Skigebieten werden auch kilometerlange Langlaufloipen präpariert, die dich durch eine bezaubernde Winterlandschaft führen und für Freestyler wurden kreative Snowparks konzipiert, die alle Stücke spielen. Rund 32 Schneeschuhtrails gibt es in der gesamten Ferienregion Luzern-Vierwaldstättersee. Der Schneeschuhtrail Fräkmüntegg über die Weiden der Alp Bonern, der direkt am Stadtrand von Luzern startet, ist auch für Anfänger geeignet. Ein besonderes Erlebnis ist eine Schneeschuhwanderung durch das UNESCO Biosphärenreservat First, das ebenfalls nicht weit von Luzern entfernt liegt. Rasanter Fahrspaß ist auf den zahlreichen Schlittelpisten garantiert! Auf der 8 Kilometer langen Schlittelbahn Melchseefrutt, auf der 3 Kilometer langen Rigi-Kulm Schlittelbahn, auf der Schlittelpiste Gerschni-Engelberg und am Fronalpstock Schlittelweg kannst du ebenso in der Nacht bei Flutlicht den Berghang hinuntersausen.

Aber auch der Vierwaldstättersee verwandelt sich im Winter in ein traumhaftes Wintermärchen, das du mit den Ausflugsschiffen erkunden kannst. Vor allem in den winterlichen Abendstunden, wenn die Ufer des Sees in den Lichtern der Orte erstrahlen, erlebst du eine ganz besondere Atmosphäre. Zu dieser Jahreszeit findest du auch heraus, warum Luzern „Leuchtenstadt“ genannt wird. Die Bergseen in Luzern-Vierwaldstättersee bieten ideale Bedingungen zum Eisfischen. Deshalb kommen Angler nicht nur im Sommer nach Luzern-Vierwaldstättersee, sondern auch im Winter. Auf 1.920 Metern Höhe liegt der Melchsee, der sechs verschiedene Arten von Salmoniden beheimatet. Auch der Seeblisee auf dem Hoch-Ybrig ist bekannt bei Eisfischern. Auf dem Vierwaldstättersee selbst werden in der kalten Jahreszeit ebenfalls winterliche Kanufahrten angeboten. Als Belohnung wartet dann ein wärmendes Käse-Fondue – Verliebte und Honeymooner buchen am besten die Romantik-Kanutour. Der Winter wird zu einem unvergesslichen Abenteuer, wenn du mit einem Snowmobil durch den Schnee düst oder als Co-Pilot mit dem Pistenpully-Fahrer gemeinsam am Morgen oder am Abend die Piste in einen glatten Schneeteppich verwandelst. Möglich ist die Fahrt mit dem riesigen 420 Turbo-PS Fahrzeug zum Beispiel im Skigebiet Brunni-Alpthal und auf dem Sörenberg.

Familienaktivitäten in Luzern-Vierwaldstättersee

Bei einem Familienurlaub in Luzern-Vierwaldstättersee kann es fast nicht langweilig werden! Die grandiose Bergwelt ist eine ideale Spielwiese und die Anbieter haben sich so einige abenteuerliche Aktivitäten für erlebnishungrige Familien einfallen lassen. Manche Wanderrouten, wie der bereits oben beschriebene Weg der Schweiz um den Urnersee, sind sogar kinderwagentauglich. Entlang der Wege findet ihr zahlreiche Erlebnisstationen, Picknickplätze und Feuerstellen. Allein in der Region Niderwalden werden rund 40 Feuerplätze zum Grillen gezählt. Die Strandbäder, Freizeitbäder und Erlebnisbäder (von den Schweizern auch Badis genannt) am Vierwaldstättersee spielen alle Stücke und lassen einen Badetag wie im Flug vergehen. Riesenrutschen, Wildwasserkanäle, Wasserfälle, Sprudelliegen und eine Felsenlandschaft zum Klettern sind nur ein paar Ausstattungsmerkmale des Landal Vierwaldstättersee Erlebnisparks. Auch das Erlebnisbad Swiss Holiday Park nahe der Rütli-Wiese bietet in einem 200 Quadratmeter großen Außenbereich und einem 300 Quadratmeter Innenbereich mehrere Plantschbecken mit Rutschen und Wasserspielzeuge für Groß und Klein. Und während sich die Kinder vergnügen, können sich die Eltern in der Sauna und bei Gesundheitsanwendungen erholen. Jungfamilien können Babybetreuungsangebote in Anspruch nehmen und Teens können sich beim Reiten oder Bogenschießen auspowern. Jeder Ferienort, der direkt am Vierwaldstättersee liegt, bietet mehrere Bademöglichkeiten. Sogar die Großstadt Luzern verfügt über mehrere Bademöglichkeiten, darunter das Strandbad Tribschen mit dem feinen Sandstrand und ein Wassersportzentrum, wo du dich im Sommer abkühlen sowie Kanus, SUP-Equipment und Tretboote ausleihen kannst. Ein Schwimmbad mit historischem Flair ist das Seebad Luzern mitten in der Stadt. Beliebt sind auch das Lido Luzern und die parkähnliche Ufschötti.

Gemeinsam auf ein spannendes Abenteuer geht es bei Globis Schatzsuche am Engelberg, am Detektiv Trail am Sörenberg und auf mehreren Foxtrails der Region. Auf die Spuren des Volkshelden Wilhelm Tell führt die Wilhelm-Tell-Route von Rütli nach Bauen und das Rätselspiel Tatort Tell – der Tellbus nimmt euch von Luzern mit durch die bezaubernde Berg- und Seenlandschaft Luzern-Vierwaldstättersee bis nach Altdorf, wo euch ein interaktives Geländespiel durch malerische Ortschaften, zum Telldenkmal und zum Tellmuseum führt. Für jeden ist eine Fahrt mit den Bergbahnen in Luzern-Vierwaldstättersee ein Erlebnis. Nicht selten warten spannende Ausflugsziele an den Bergstationen, wie der Murmeltierzoo Beckenried an der Bergstation der Klewebahn oder die Sommerrodelbahnen an der Bergstation der Wirzweli-Seilbahn, bei Fräkmüntegg auf dem Pilatus und bei der Berglodge des Restaurant Ristis am Engelberg. Um Geschicklichkeit und Spaß geht es im Bogenpark Nidwalden, auf dem 3D-Bogenschießparcours auf dem Sörenberg und auf dem Erlebnisparcours Chärwaldräuber im legendären Grenzwald der Halbkantone Ob- und Nidwalden. Ebenfalls spannend ist eine Wanderung durch den idyllischen Buchenwald zur Burgruine Kastelen bei Alberswil, einer der am besten erhaltenen Burgen im Kanton Luzern. Nicht nur das Innere der mächtigen Mauern ist sehenswert, sondern auch die grandiose Aussicht. Nicht zu vergessen die aufregenden Hochseilparks in Luzern-Vierwaldstättersee, wie der Hochseilpark Sörenberg, wo ihr gemeinsam wackelige Hängebrücken überquert, die Jakobsleiter erklimmen müsst und auf Aussichtsplattformen über den Baumwipfeln klettert.

An Schlechtwettertagen solltet ihr das Diorama Mineralienmuseum in Einsiedeln, den Cinepark Stans oder den Bio-Erlebnishof Burgrain besuchen. Im Winter sind auch die Skigebiete mit kreativen Kinderpisten, Erlebnisloipen und Schneetöff-Parks hervorragend für Kinder gerüstet. In 2.132 Metern Höhe entsteht jedes Jahr auf dem Pilatus das größte Natureisfeld in Europa. Ihr könnt euch hier beim Eisstockschießen versuchen, ein waschechtes Iglu-Dorf besuchen und die Drachengalerie bestaunen. Auch im Winter fährt die steilste Zahnradbahn der Welt, die eine Neigung von 110% aufweist, vom Muototal in das autofreie Bergdorf Stoos. Hier öffnet sich für Familien eine Winterwunderwelt mit mehreren Sesselbahnen, Gondeln, 35 Kilometern Skipiste und einem kreativen Kinderskiland. Ob Sommer oder Winter, eine Fahrt mit dem Globi-Express von Luzern nach Engelberg ist immer ein Erlebnis! Während der Fahrt dreht sich alles um die berühmte Schweizer Comicfigur und zum Schluss gibt es bei einem lustigen Gewinnspiel sogar noch eine kleine Überraschung. Auch im Winter ist ein Besuch im Spiel-, Spass- und Erlebnispark Schongiland zwischen Muri und Aesch eine gute Idee, wo ihr nicht nur Kleintieren sehr nahe kommt, sondern auch eine Sommerrodelbahn hinunter sausen könnt, die Drachenflugschaukel, ein Schongi-Loop, einen Butterfly und viele weitere Attraktionen erobern könnt. 

Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele in Luzern-Vierwaldstättersee

Die Ferienregion Luzern-Vierwaldstättersee ist eine Region der Superlative! Du findest hier die steilste Zahnradbahn der Welt, die von Alpnachstad auf den Pilatus führt, die älteste Zahnradbahn in Europa, die im Jahr 1871 als Vitznau-Rigi-Bahn gestartet wurde, die höchstgelegene Hängebrücke Europas auf dem 3.238 Meter hohen Titlis sowie die längste Seilrutsche Europas am Hoch-Ybrig. Aber in Luzern-Vierwaldstättersee gibt es noch viele andere Highlights zu entdecken. Sowohl für Erwachsene als auch für Kinder ist ein Besuch im Freilichtmuseum Ballenberg ein unvergessliches Erlebnis. Über 100 historische Bauernhäuser mit Ställen, Speichern und Scheunen, Bauten von Tagelöhnern, Waschhäuser, Alpsiedlungen und Dörröfen geben einen interessanten Einblick in das einstige Leben der Bewohner in Luzern-Vierwaldstättersee. Neben der Dauerausstellung werden auch spannende Workshops, Mitmachaktionen und Thementage geboten. Auf Wanderungen durch die wilde Bergwelt begegnen dir so manche Sehenswürdigkeiten wie die Tells-Kapelle oberhalb von Küssnacht, wohin Wilhelm Tell flüchtete, nachdem er vom Boot des Landvogts gesprungen war. Die schönen Fresken im Innenraum erzählen die Geschichte des Schweizer Volkshelden. Direkt neben der Tells-Kapelle steht das größte Glockenspiel der Schweiz – die insgesamt 37 Glocken, die immerhin ein Gesamtgewicht von 6 Tonnen auf die Waage bringen, lassen zu jeder vollen Stunde ein Lied erklingen.

Die Glashütte Glasi Hergiswil ist nicht nur eine traditionelle Glasmanufaktur, in der auch heute noch alles per Hand gefertigt wird, sondern beherbergt außerdem ein bemerkenswertes Museum, ein in der Schweiz einzigartiges Glaslabyrinth, einen Wasserpark und eine Murmelbahn. Nur wenige Kilometer entfernt von Luzern thront das romantische Schloss Neuhabsburg über dem Vierwaldstättersee. Leider kann die Anlage nur von Außen besichtigt werden, da sie sich in Privatbesitz befindet. Die Familie Habsburg hatte lange Zeit die Administration über einige Gemeinden am Vierwaldstättersee über und hat auch das Wahrzeichen der Ortschaft Meggen am Vierwaldstättersee erbaut: Das Residenzschloss Meggenhorn. Anders als Schloss Neuhabsburg sind die prachtvollen Räumlichkeiten von Schloss Meggenhorn öffentlich zugänglich, im Schlosspark finden regelmäßig Kulturveranstaltungen statt und es gibt ein idyllisches Schlossbistro. Direkt bei Schloss Meggenhorn am Eingang zur Luzerner Bucht gibt es eine Schiffsstation für Ausflugsschiffe.

In der 82.000 Einwohner Stadt Luzern werden jeden Tag etwa 1,4 Millionen Besucher pro Tag gezählt. Der Fluss Reuss fließt mitten durch die Stadt, weshalb die Stadtteile in der Altstadt und Neustadt zu beiden Seiten des Flusses durch mehrere Brücken verbunden sind. Ein viel besichtigtes Wahrzeichen der Stadt ist die Kapellbrücke mit dem hoch aufragenden, achteckigen Wasserturm und mit 202 Metern die zweitlängste gedeckte Holzbrücke in Europa. Einzigartig sind die detailreichen, dreieckigen Gemälde aus dem 17. Jahrhundert in den Giebeln der Brücke. Die gesamte Altstadt von Luzern mit dem berühmten Löwendenkmal, dem mittelalterlichen Befestigungswall, der Jesuitenkirche – einer der größten Barockkirchen in der Schweiz – und mit den zahlreichen Museen, wie dem Richard Wagner Museum, dem Naturmuseum, der Sammlung Rosengart sowie dem Gletschergarten, ist sehr sehenswert. Falls du dir die kulturellen Highlights von Luzern ansehen möchtest, solltest du einen ganzen Tagesausflug einplanen. Denn auch die Schlösser, darunter das Renaissance-Schloss Ritter’scher Palast mit dem kunstvoll bemalten, dreistöckigen Arkadeninnenhof, das Château Gütsch, ein in der Architektur des Historismus erbautes Gebäude und ebenfalls ein Wahrzeichen der Stadt, und das im Stil der Neurenaissance errichtete Gotthard-Gebäude sind in Luzern einen Besuch wert.

Unterkünfte, Restaurants und Bars in Luzern-Vierwaldstättersee

Ob Jugenherberge, uriger 3-Sterne-Landgasthof, Bed & Breakfast Pension, stilvolles Boutique-Hotel oder 5-Sterne Luxus-Wellness-Anlage – in der Ferienregion Luzern-Vierwaldstättersee findest du Unterkünfte aller Preiskategorien. Bei diesem großen Angebot fällt die Wahl oft schwer, denn die Beherbergungsbetriebe blicken alle bereits auf eine lange Tourismustradition zurück und wissen, was sich Gäste bei einem Urlaub in Luzern-Vierwaldstättersee erwarten. Panoramahotels auf der Rigi-Kulm und der Pilatus-Kulm, Seminarhotels und mondäne Parkhotels runden das Übernachtungsangebot in der beliebten Ferienregion ab. Wer besondere Nächtigungsmöglichkeiten bevorzugt, verbringt seine Ferien in Luzern-Vierwaldstättersee in einem Baumzelt am Pilatus, in einem Swiss Chalet oder in einem Waldhotel. Bei Vitznau und bei Buochs gibt es auch Campingplätze. In privaten Ferienhäusern und Ferienwohnungen in Luzern-Vierwaldstättersee genießt du im Urlaub größtmögliche Flexibilität und Freiheit. Viele Privatvermieter erlauben auch die Mitnahme von Haustieren. Hunde sind in Luzern-Vierwaldstättersee also herzlich willkommen!

Mexikanisch, Italienisch, Französisch oder Asiatisch – nach welcher Küche gelüstet es dich heute? Vor allem in der quirligen Universitätsstadt Luzern treffen sich die Geschmäcker der ganzen Welt. Und manchmal treffen sogar mehrere Weltküchen in einem Restaurant aufeinander, wie die asiatische und die französische Küche im stylischen Restaurant Bam Bou im Herzen von Luzern. Fajitas und Steaks werden im Restaurant Pacifico serviert, toskanische Holzofenpizza im Restaurant La Cucina und typische asiatische Straßenküchengerichte, die von den Bewohnern am Mekong stammen, kommen im gleichnamigen Genusstempel auf den Teller. Luzern ist aber auch bekannt für einige einheimische Spezialitäten, wie Birnweggen (Birnenbrot), Luzerner Lebkuchen, Luzerner Chügelipastete (Fleischpastete) und die neue Kreation Lozärner Rägetröpfli (Schokoladepralinen). Erlebnisgastronomie pur erfährst du im historischen Schiffrestaurant Wilhelm Tell, das an der Landungsbrücke 9 vor Anker liegt und saisonale Gerichte serviert. Täglich fangfrischen Fisch in allen erdenklichen Variationen kannst du in den vier prämierten Fischrestaurants am Vierwaldstättersee genießen. Ausgezeichnete Fischgerichte inklusive See-Panorama bietet die Villa Schweizerhof, das Hotel Beau Rivage, das Seehotel Waldstätterhof und das Seerestaurant Bellevue. Ob für den kleinen Hunger zwischendurch, einen Apéro, ein ausgiebiges Mittagessen oder ein Gourmet-Dinner – an den Ufern des Vierwaldstättersees und in den umliegenden Bergen warten viele kulinarische Genussstationen auf dich.

Auch beim Nachtleben steht Luzern in der Region Luzern-Vierwaldstättersee an erster Stelle. Roof-Top Bars, Barock Music Bars, Pubs, Clubs und Lounges sorgen für kurzweilige Nächte. Wenn eine Diskothek sich den Namen Schwarzes Schaf gegeben hat, kannst du dir in etwa vorstellen, dass es hier beim Tanzen um viel Körpereinsatz geht. Gehobenes Ambiente bietet die Hemingway Rum Lounge und der Brooklyn Club. Nachtlokale mit Kultfaktor außerhalb von Luzern sind das Valley Pub im Muotathal und die Föx Bar Lounge am Unteriberg. In den Skigebieten in Luzern-Vierwaldstättersee haben den ganzen Winter Après-Ski-Bars geöffnet, die so richtig für Stimmung sorgen. Jeden November startet der Après-SkiZug von Andermatt nach Disentis mit einem Bar-Waggon, einem Disko-Waggon, einem Lounge-Waggon und einem Restaurant-Waggon. Bei guter Musik und köstlichem Essen zieht die Winterwunderwelt Luzern-Vierwaldstättersee am Fenster vorbei.

Veranstaltungen in Luzern-Vierwaldstättersee

Wie überall in der Schweiz wird auch in der Ferienregion Luzern-Vierwaldstättersee die fünfte Jahreszeit, also der Fasching bzw. Karneval, ausgiebig gefeiert. Zur Luzerner Fasnacht begegnen dir die Schweizer als skurrile Gestalten mit Masken und den sogenannten Gugge – das sind Musikformationen, die mit Instrumenten wie Trompete, Tuba, Posaune und Schlagwerk ihre ganz eigene Musik spielen. Eine Woche lang wird so richtig ausgiebig gefeiert und die Altstadt von Luzern verwandelt sich in ein buntes Menschenmeer. Zu den jährlichen Fixpunkten der Veranstaltungen in Luzern-Vierwaldstättersee zählen außerdem die Seebühnenkonzerte Gersau, das Schweizer Bildungsfestival in Weggis, das gratis Open-Air-Festival Funk am See in Luzern, der jährlich ausgetragene internationale Ruderweltcup Luzern, das 9-tägige Musikfestival Blue Balls Festival Luzern mit rund 100.000 Besuchern und das Lucerner Blues Festival – eines der bedeutendsten Bluesfestivals der Welt. Auch der Seetaler Poesiesommer in Gelfingen zieht zahlreiche Besucher an. Das ist allerdings nur ein klitzekleiner Auszug aus dem langen Veranstaltungskalender, der das ganze Jahr über prall gefüllt ist und für jeden Musik- und Kulturgeschmack etwas bietet. Vor allem für Familien sind die regelmäßigen Aufführungen des KidsMusicalCamps in Morschach sehenswert. Immer gut besucht ist die Surenenpass Wanderung auf dem Engelberg, die bald im 40. Jahr organisiert wird.

Um die Schweiz, um die bewegte Geschichte der Eidgenossenschaft und um ihre Bewohner dreht sich alles bei den Veranstaltungen im Schweizer Nationalmuseum in Schwyz. Erlebnisparcours, interaktive Ausstellung und kulturelle Veranstaltungen sind Bestandteile der ungewöhnlichen Rauminszenierung. Wer mit den Schweizern gemeinsame Sache machen will, kann bei den traditionellen Clean-Up-Days in Andermatt helfen, wo die Almwiesen und Wälder von Unrat befreit werden. Als Belohnung nach dieser besonderen Art von Wandertag gibt es rustikales Mountain Food und eine Fahrt mit der Gondelbahn Gütsch-Express. Ebenfalls um Schweizer Traditionen dreht es sich bei den jährlichen Erlebnistagen am Brünig-Saumweg bei Lungern, wo die Vergangenheit Brünigs lebendig wird. An zwei Wochenenden im August und September spielen Laien und Profischauspieler an verschiedenen Stationen das steinzeitliche Leben der Schweizer Vorfahren nach. Um Wissen und die Erweiterung des eigenen Horizonts geht es auch bei den jährlichen Astronomieabenden auf der Pilatus-Kulm.

Selbstversorger in einem Ferienhaus, in einer Ferienwohnung, einem Chalet oder am Campingplatz können sich jeden Dienstag, Freitag und Samstag auf dem großen Markt in Luzern am rechten Reussufer mit frischen Produkten, auch Fisch und Fleisch, eindecken. Auch in der Ortschaft Stans, die oberhalb des Flughafens Buochs liegt, findet zwischen Mai und November jeden Samstag der wöchentliche Stanser Wuche Märkt auf dem zentralen Dorfplatz statt. Bei den Piazza Summerdays in Andermatt kannst du zwar auch Spezialitäten aus der Region verkosten, aber diese werden nur einmal jeden August organisiert. An vielen Orten der Region Luzern-Vierwaldstättersee werden übrigens in den Sommermonaten Open-Air-Kinovorstellungen unter freiem Himmel veranstaltet, wo sowohl alte Klassiker, als auch neue Kinofilme und Dokumentationen gezeigt werden. Für Klassikfans gibt das hervorragende Luzerner Sinfonie-Orchester das ganze Jahr Konzerte, im Luzerner Theater werden namhafte Stücke aufgeführt und auch die Alternativkultur hat in der Studentenstadt Luzern im Kulturzentrum Neubad einen Platz. Nennenswert sind noch die Veranstaltungen des Musikzentrums Sedel im ehemaligen Gefängnis Sedel in Luzern und in der Jazzkantine Luzern. Einerlei, zu welcher Jahreszeit du also deine Ferien in Luzern-Vierwaldstättersee buchst, du findest mit Sicherheit immer ein spannendes Event.

Anreise Luzern-Vierwaldstättersee und Mobilität vor Ort

Viele Wege führen nach Luzern-Vierwaldstättersee. Die Region ist bereits seit Jahrhunderten ein Transitgebiet. Während die Römer hier noch kaum nachweisbar sind, wurden vor allem im Mittelalter Handelswege über den Gotthard-Pass genutzt, einem der wichtigsten Nord-Süd-Verbindungen über die mächtigen Alpen, die auch noch heute eine bedeutende europäische Verkehrsachse bildet. Bereits im 13. Jahrhundert soll dieser Saumweg gepflastert gewesen sein, ab 1881 existierte der Rohbau des Gotthard-Tunnels, der die gefährliche Passüberquerung ersetzte. Heute ist die abenteuerliche Gotthard-Pass-Straße beliebt bei Motorradfahrern. Der Name Gotthard bezieht sich übrigens auf den Heiligen Gotthard von Hildesheim, der zu den am meisten verehrten Heiligen im Mittelalter zählt. Von Andermatt führt die Transit-Autobahn A 2 entlang des Südufers bis nach Luzern. Ab Seedorf und Flüelen an der Südspitze des Sees zweigt die Autobahn A4 ab, welche die Orte entlang der Nordküste des Vierwaldstättersees bis nach Luzern verbindet.

Sowohl Luzern als Verkehrsknotenpunkt der Zentralschweiz als auch die Ferienorte an den Ufern des Vierwaldstättersees sind mit den Zügen der Zentralbahn und den Bussen verschiedener öffentlicher und privater Busunternehmen erreichbar. Der länderübergreifende, günstige FlixBus fährt ebenfalls nach Luzern. Mit den gelben Post-Autobussen erreichst du alle Unterkünfte, Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele in Luzern-Vierwaldstättersee. Um auf die Berge zu kommen, wurden diese mit zahlreichen Bergbahnen erschlossen. Spannend ist eine Anreise mit der Autofähre von Beckenried nach Gersau, welche dir die Umrundung der weitläufigen Fjorde des Vierwaldstättersees erspart. In Luzern fahren Trolleybusse und S-Bahnen. Um den nach wie vor dominanten Autoverkehr zu reduzieren (die Seebrücke, welche  Altstadt und Neustadt in Luzern über die Reuss verbindet, zählt immerhin zu den meistbefahrenen Straßen der Schweiz), wurden Angebote zu Mitfahrgelegenheiten, Car-Sharing und spezielle Kooperationen mit dem SwissPass initiiert. Der SwissPass ist eine schweizweite Vergünstigung für öffentliche Verkehrsmittel sowie für zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele in der Schweiz. Da sich die Parkplatzsuche in Luzern, wie in jeder Großstadt, zu einem nervenaufreibenden Unterfangen wird, solltest du auf jeden Fall die öffentlichen Verkehrsmittel und das Fahrrad nutzen. Möchtest du mit dem Flugzeug anreisen, ist der nächstgelegene internationale Flughafen im 50 Kilometer entfernten Zürich zu finden. Zwar gibt es bei Buochs einen Flughafen, dieser ist allerdings im Besitz der Schweizer Luftwaffe. Dort findet jedes Jahr die Weltmeisterschaft der Fallschirmspringer statt und zwischendurch sammeln sich die Menschenmassen auf der Luftfahrtmesse Swiss Aero Expo.

Freie Fahrt in Luzern-Vierwaldstättersee mit der Bahn, dem Schiff, dem Bus und den Bergbahnen wird dir gewährt, wenn du bei der Luzern Tourismus AG vor Ort oder online einen Tell-Pass erwirbst, der je nach Belieben für 2, 3, 4, 5 oder 10 Tage gültig ist. Familien profitieren noch dazu von einem günstigeren Kinderpreis.