Home Geführte Aktivitäten Gletscherwanderung

Gletscherwanderung

Die Schweiz hat insgesamt 157 Gletscher, die regelmässig gemessen werden. Zweiundzwanzig von ihnen zählen zu den grössten und beeindruckendsten Gletschern Europas. Zu den bekanntesten Gletschern in der Schweiz gehören der Morteratschgletscher, der Aletschgletscher, der Gornergletscher, der Rosenlauigletscher und der Langgletscher.

Auf einer Gletscherwanderung erlebst du die faszinierende Welt der Gletscher hautnah. Solche Wanderungen sind nicht ungefährlich. Es gibt Gletscherspalten, in die Unerfahrene rutschen können. Deshalb werden ausgiebige Gletscherwanderungen mit erfahrenen und ortskundigen Bergführern durchgeführt. Meist erfolgen solche Wanderungen mit Seilsicherung und mit Pickel und Steigeisen.

So kannst du die gurgelnden Gletscherbäche und die imposanten Formen des Eises richtig geniessen. Die tiefblauen Gletscherspalten sind nicht mehr bedrohlich und wirken auf dich in all ihrer Schönheit.

Gletscherwanderung by faz

Darf Jeder an einer Gletscherwanderung teilnehmen?

Ja, im Prinzip kann Jeder mit einer normalen Fitness an einer Gletscherwanderung teilnehmen. Du brauchst keine Vorkenntnisse, nur eine Ausdauer für mehrere Stunden Marsch. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind die wichtigsten Voraussetzungen für deine Teilnahme.

Gibt es auch Gletscherwege, die ohne Bergführer gegangen werden können?

Ausgewiesene Wege für einen kurzen Spaziergang gibt es an einigen Gletschern. Sie werden ständig geprüft und können gefahrlos begangen werden, um einen ersten Eindruck zu erhalten. Diese markierten Wege sollten aber aus Sicherheitsgründen nicht verlassen werden.

Beispielsweise führt von der Titlis-Gipfelstation aus der gesicherte Gletscherpfad zum Aussichtspunkt Stotzig Egg. Am Jungfraujoch geht der Gletscher-Erlebnisweg über einen markierten Fussweg. Dabei wird über eine Hängebrücke eine gewaltige Gletscherspalte überquert. Am Glacier 3000 gibt es einen einfachen Gletscherwanderweg. Er führt von der BergstationSex Rouge hoch über der Pass-Strasse Col du Pillon zum legendenumrankten Teufelsfelsen.

Welche Kleidung und Ausrüstung wird für eine Gletscherwanderung benötigt?

Du benötigst eine gute Wanderausrüstung mit warmer und sportlicher Outdoor Bekleidung einschliesslich einer wasserdichten Jacke. Dazu  bringst du einen  Rucksack mit Getränken, Picknick Lunch, Sonnenschutz und Gletscherbrille mit. Die alpine Ausrüstung (Pickel, Steigeisen, Seile) wird in der Regel von dem Veranstalter mitgebracht.

Dabei darfst du die extreme Sonnenreflektierung auf dem Gletscher nicht unterschätzen. Eine einfache Sonnenbrille reicht nicht, es sollte tatsächlich eine spezielle Gletscherbrille sein. Kopfbedeckung und Sonnenschutz 50+ sind ein Muss.

Trekkingstöcke helfen dir dabei, das Gleichgewicht besser zu halten. Im Einzelnen wird der Bergführer in Vorbereitung der Wanderung mit dir absprechen, was du am besten mitbringst.

Kann ich meine Kamera auf die Gletscherwanderung mitbringen?

Eine Kamera solltest du unbedingt dabei haben, evtl. mit Sonnenschutz. Du wirst sehr schöne Aufnahmen nach Hause mitbringen.

Gletscherwanderung Aletschgletscher by oi

Werden auch mehrtägige Gletscherwanderungen durchgeführt?

Mehrtägige Gletscherwanderungen werden beispielsweise am Aletschgletscher, dem längsten Gletscher Europas, angeboten. Übernachtet wird dann in gemütlichen Hütten wie der Konkordiahütte. Am benachbarten Fieschergletscher gibt es die modern ausgestattete Finsteraarhornhütte.